forex trading logo

Anmeldung

Start Adventsfeier 2011
Adventsfeier 2011 Drucken E-Mail
Geschrieben von: Wolfgang Klose   
Mittwoch, den 28. Dezember 2011 um 19:49 Uhr

Adventsfeier 2011 in der "Alten Wellinger Kapelle"

Besucher_800

Die Kapelle war bis auf den letzten Platz gefüllt 

 

Stimmungsvoller hätte es nicht sein können, so das Fazit des Fördervereins „Alte Wellinger Kapelle“ nach der Adventsfeier am Samstag, dem 17. Dezember.

 

„Für mich hat heute hier in Wellingen Weihnachten angefangen!“

 

So bringt es ein Mitglied des sechsköpfigen Flötenensembles unter Leitung von Christel Freichel, dass an diesem Nachmittag Werke von Bach und Händel präsentierte auf den Punkt.

Floetenensemble_800

Flötenensemble von Christel Freichel

 

Dass sich auch auf Cello und Piano weihnachtliche Stimmung zaubern lässt, zeigten mit perfektem Spiel der Stücke "Sicilienne (Gabriel Faure) und "Der Schwan (Camille Saint-Saens)" Ludwig Kleber und Daniel Kaiser.

 

Cello_2

Ludwig Kleber (Cello) und Daniel Kaiser (Klavier) mit einem virtuosen musikalischen Vortrag

 

Es war mucksmäuschenstill in der voll besetzten Kapelle als Michael Streit auf seiner Trompete das Stück "Tochter Zion" präsentierte und sich damit in die Herzen der Besucher spielte.

Trompete_800

Michael Streit mit dem Lied "Tochter Zion". Klavier: Waltraud Krompholtz 

 

Die Bläsergruppe mit Michael Kleber , Günter Moos, Luisa Schmitz und Michael Streit brachte bereits zu Beginn der Feier mit den Liedern "Süßer die Glocken nie klingen" und "Oh du fröhliche" eine weihnachtliche Stimmung in den Saal.  

 

Blaesergruppe_800_2

Die Bläsergruppe spielt weihnachtliche Lieder

 

Weihnachtliche Geschichten, vorgetragen von Waltraud Krompholtz und Julia Steinhauer, brachten den Gästen den Sinn der Weihnacht so richtig nah, so nah, dass sich das Licht der nur mit Kerzen und Weihnachtsbaum beleuchteten Kapelle vielfach in feucht gewordenen Augen spiegelte.

Lesung_Julia_800

Julia Steinhauer liest eine rührende Weihnachtsgeschichte

 

Barbara Apitz schlug dann mit dem Lied „Je sais Vierge Marie„ noch einen weihnachtlichen Bogen zu den französischen Nachbarn. Sie wurde von Waltraud Krompholtz am Klavier begleitet.  

Daneben gab es natürlich auch das übliche, Glühwein, Würstchen, Kaffee, Kuchen und Weihnachtsplätzchen und wie bestellt rieselten dann, als die ersten den Nachhauseweg antraten, noch dicke Flocken vom dunklen Himmel.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 16. Januar 2012 um 18:36 Uhr
 


Website erstellt durch Uwe Remmel, 66663 Merzig-Wellingen --- Template powered by Joomla.